Überland nach Bayanga

Bayanga ist 550 km von Bangui entfernt von denen lediglich die ersten 100 km ab Bangui geteert sind. In Bangui können Sie einen Geländewagen mieten. In der Trockenzeit kann man Bayanga mit einem geeigneten Fahrzeug in 12 Stunden erreichen. In der Regenzeit kann sich diese Zeit auf 16 Stunden verlängern, je nach Straßenzustand, der lokal variieren kann (tägliche Nutzung durch Holzlaster auf weiten Teilen). Die Fahrt kann ein Urlaubserlebnis werden. An der Strecke liegen viele Dörfer. Es geht über Flüsse und durch Bambushaine, Sumpf, Savannen und Regenwald.

Die Reise kann auf zwei Tage aufgeteilt werden, denn auf dem halben Weg in Ngotto besteht die Möglichkeit auf dem Gelände des EU-Projektes ECOFAC oder in der „Lodge de l’Ile du Buffle Rouge“ zu übernachten. Letztere befindet sich in nächster Nähe der Stromschnellen des Lobaye Flusses und bietet mit den traditionellen Rundhütten und der professionellen Gastronomie einen angenehmen Platz zum verweilen. Kleine Bootsfahrten werden angeboten auf denen man die Möglichkeit hat Flusspferden zu beobachten.

In einer gut sortierten Buchhandlung bekommen Sie eine Straßenkarte der ZAR (1:1.500.000 - 3615 - IGN Paris). Bayanga ist darauf eingezeichnet, nicht aber der Dzanga-Ndoki Nationalpark...

Um mehr Informationen zu Autovermietungen in Bangui udn Douala zu erhalten klicken Sie bitte auf den Link weiter unten. Wir raten Ihnen dringend sich mit den Mietwagenfirmen, die mit dem Projekt zusammen arbeiten in Verbindung setzen, da es häufig zu bösen Überraschung kommt wenn Touristen sich an den „informellen Sektor“ halten: Mechanische Probleme, dreckige Autos, Fahrer mit unzureichender Erfahrung bezüglich der Reiseroute und dem Zustand der Straße, etc.